Räuberpost


Über uns   Abo   Archiv

Über uns

Wer macht eigentlich die Räuberpost und wann erschien die erste Ausgabe? Wo liegt die Räuberpost aus und wer verteilt die 10.000 Exemplare alle drei Monate? Hier erzählen wir die Geschichte(n) hinter der Räuberpost:

• Wie alles begann

raeuberpost-ausgaben-archiv-WP-1903x250px-v04

 

Im September 2004 gab Ricarda Förster die erste Ausgabe der „Kleinen Räuberpost“ mit einer Auflage von 4.000 Stück heraus. Als neu-zugezogene Schwerinerin mit einem Baby war es schwierig, einen Überblick über die Angebote für Familien in der Stadt zu gewinnen und sie sah hier einen Bedarf – und eine berufliche Herausforderung. Das Format „regionale Familienzeitschrift“ mit einer bunten Mischung aus Adressen, Infos und Artikeln für Familien gab es derzeit schon in mehreren Städten. So entstand die Idee zur Schweriner „Kleinen Räuberpost“, liebevoll angelehnt an den Ausdruck: „Du kleiner Räuber!“

 

Auch in Schwerin hatte das erste Heft gleich eine Anhängerschaft, die stetig gewachsen ist. Die Leserzahl wurde immer größer, deshalb wird die Räuberpost seit 2007 auch in Schwerins Umgebung verteilt. Die Auflage liegt seit 2010 bei 6.500 Exemplaren für die Schweriner Regionalausgabe, 2011 kamen noch einmal 3.500 Zeitschriften für die neue Regionalausgabe „Wismar & NWM“ dazu.

 

Nach einer kleinen Anschub-Förderung durch das Land MV ist die Räuberpost seitdem eine inhabergeführte, unabhängige, anzeigenfinanzierte, alle drei Monate erscheinende, 40-seitige (für Schwerin) bzw. 32-seitige (für Wismar & NWM) A4-Zeitschrift.

• Die Macher(in)

raeuberpost-ueberuns-strandfoto-WP-1903x250px-v01

 

Im Frühling 2010 verabschiedete sich die Räuberpost-Gründerin Ricarda Förster zu neuen beruflichen Projekten an die Weser und übergab die Inhaberschaft an Katrin Kadenbach. Mit zwei Berufsabschlüssen (einem medizinischen und einem naturwissenschaftlichen), ihrer Familie mit drei kleinen Kindern und viel Optimismus und Neugier führt sie Schwerins beliebte Familienzeitschrift weiter. Seit der Sommerausgabe 2010 gestaltet die Wahl-Schwerinerin, mit der Unterstützung toller und engagierter freier Räuberpost-Autoren und -Helfer, die gesamte Zeitschrift als Autorin, Fotografierende, Chefredakteurin, Akquisiteurin, Layouterin, Verteilerin. Nur gedruckt wird nicht selbst, sondern – regional und klimaneutral – in der Druckerei Hahn in Rostock-Elmenhorst.

 

Besonders ihre Familie qualifiziert Katrin Kadenbach natürlich zur Herausgeberin der Räuberpost (wie ein Kunde einst begeistert anmerkte) und so gehört sie selbst zur Hauptzielgruppe der Zeitschrift. Mit dem Schreiben von Ausflugstipps in die Umgebung Schwerins begann die journalistische Karriere der Räuberpost-Chefin. Deshalb ist es auch wahrscheinlicher, sie am Neumühler See oder beim Mittelalterfest zu treffen, als an Konferenztisch oder Beamer – ein Kompromiss wären das Café Mama Chocolate am Schweriner Pfaffenteich oder das Café Glücklich in Wismar!

• Auf zu neuen Ufern

raeuberpost-ueberuns-ostseestrand-WP-1903x500px-v01

 

… in diesem Fall zum Ostseestrand! Nach vielen Anfragen aus Wismar und Nordwestmecklenburg, doch bitte auch dort die Räuberpost auszulegen, erscheint für die Familien in dieser Region seit Dezember 2011 eine eigene Regionalausgabe (parallel zur bisherigen Schweriner Räuberpost). Nun lesen Familien zwischen Dassow – Boltenhagen – Wismar und Poel ebenfalls die Räuberpost. Wir freuten uns über die nette Aufnahme der Zeitschrift und sind immer noch interessiert an Tipps von Familien für Familien in dieser Region, denn hier sind die Adress- und Infoseiten noch nicht ganz so voll, wie in der Schweriner Ausgabe.

• Das ist drin

raeuberpost-ueberuns-dasistdrin-WP-1903x250px-v01

 

Drin ist die berühmte „bunte Themenmischung“ regionaler Adressen, Informationen, Termine, Tipps und Artikel für Alltag, Beruf und Freizeit von Familien. Hier stehen die Adressen der Seepferdchenkurse neben Buchtipps zum Vorlesen, die Öffnungszeiten der Schwangerschaftsberatungsstelle neben der Stillkolumne oder die Anbieter von musikalischer Früherziehung neben dem Interview mit einer Dyskalkulie-Beraterin.

 

Sehr erfreulich ist, dass die Räuberpost seit der 1. Ausgabe bei den Familien mit ihrem ganz praktischem Alltagswert beliebt ist und und auch von Fachleuten gelesen und rege genutzt wird. Die Umfragen 2010 und 2016 zeigten, dass das breite Themenspektrum bei den Lesern sehr gut ankommt. Sie interessieren sich besonders für die Tipps rund ums Familienleben und für Ausflüge in die Umgebung, aber zunehmend auch für Vereinbarkeits- und Bildungsthemen. Familien mit Kindern jeden Alters planen ihre Freizeitunternehmungen nach dem Räuberpost-Veranstaltungskalender, der in der Druckausgabe und online auf raeuberpost.de erscheint.

 

Weil die Räuberpost von Menschen, vor allem Frauen, gemacht wird, die selbst mit Kindern leben oder arbeiten, wird sie als besonders regional, authentisch und „mitten aus dem Familienleben“ wahrgenommen. Der persönliche Kontakt zu den Lesern, Autoren, Anzeigenkunden oder Interviewpartnern ist eine große Bereicherung und Freude für das Team und die Zeitschrift. Dass der Räuberpost so viele Leser schon seit so vielen Jahren die Treue halten und immer noch etwas Lesenswertes in jeder Ausgabe finden, freut alle sehr!

 

Natürlich gehören zu einer anzeigenfinanzierten Zeitschrift eben auch Werbeanzeigen. Genau auf die Interessen der Leserschaft abgestimmt, werden sie positiv und als Bereicherung wahrgenommen. So werden die Leser daran erinnert, wo Sie noch hingehen können, um zu bekommen, was sie noch nicht haben und unbedingt brauchen :-) Viele Anzeigenkunden halten der Räuberpost schon von Anfang an die Treue, zum Beispiel das „Babyland“ für alles rund um’s Baby, das Coaching- und Beratungsinstitut „IMBSE„, der Schweriner Zoo und der Spielzeugladen „lirum larum“.

• Die Verteilung: Wo und wie?

raeuberpost-ueberuns-kartonshoch-WP-1903x250px-v01

 

Alle drei Monate am 1. März, 1. Juni, 1. September und 1. Dezember jeden Jahres erscheint die neue Räuberpost. Ab der Woche vorm Erscheinungstermin wird sie in Schwerin und Umland und in Wismar und Nordwestmecklenburg überwiegend persönlich überall dort verteilt, wo Eltern hinkommen. Das sind: die meisten Kitas, viele Horte, Tagesmütter, Kinderärzte und Frauenärzte, Hebammen, Kliniken (Kreisssaal, Wöchnerinstationen, Kinderstationen, Ambulanzen), Beratungsstellen, öffentliche Einrichtungen (Bibliotheken, Bürgerämter oder Stadtinformationen), Freizeiteinrichtungen, Geschäfte für Familien und viele weitere Stellen.

 

Wenn Sie die Räuberpost an Ihrem Wohnort nicht finden, melden Sie sich gern bei uns und wir nennen Ihnen die Verteilstellen in Ihrer Umgebung. Oder Sie schließen für 15 EUR / Jahr ein ABO ab, denn die allerersten Räuberpost-Leser sind natürlich immer die ABO-Kunden!

• Wir netzwerken in MV

raeuberpost-ueberuns-NW-Zeitschriften-F16-1903x250px-v01

 

Seit Juni 2009 ist die Räuberpost Erfinderin und Teil des Netzwerkes der Familienzeitschriften MV. Zum Netzwerk gehören außer der Räuberpost: die „Familienfüchse“ für Ludwigslust / Parchim, der „Wribbel“ für Rostock und den Landkreis, Stine & Malte“ für die Mecklenburgische Seenplatte und die „Landknirpse“ für Stralsund/NVP, Greifswald/OVP und Rügen. Mit der Vernetzung können wir uns noch stärker für Familien machen, überregionale Themen aufgreifen und besonders spannende Artikel teilen, aber auch eine komfortable Zusammenarbeit für MV-weite Anzeigenbuchungen bieten. Bei den Netzwerktreffen staunen wir jedes Mal, wie groß die Netzwerk-Familie mittlerweile geworden ist: 4 Herausgeberinnen mit 12 Kindern zwischen 4 und 16 Jahren! Die Gesamtauflage der Familienzeitschriften lesen übrigens 45.000 Familien im Land!

• Immer ein bisschen anders...

raeuberpost-ueberuns-IDbeispiel-1903x250px-v02

 

Inzwischen ist die Zeitschrift nicht mehr klein, aus der „Kleinen Räuberpost“ wurde die „Räuberpost“. Ein neuer Räuber war eine Zeit lang eingezogen, dazu ein Räubermädchen auf der Website, aber wir haben’s nicht so mit Maskottchen.

 

Im Frühling 2016 gab es auf der Website und im Heft einen Frühjahrsputz und eine neue Optik.

 

Am Wichtigsten allerdings, den aktuellen, regionalen und interessanten Informationen und Artikeln für Familien, ändert sich nichts! Um trotzdem die Inhalte der Zeitschrift und der Webseite noch besser auf die Wünsche und Interessen der Leser abstimmen zu können, gab es in der Frühlingsausgabe 2016 eine große Leserumfrage (übrigens mit toller Beteiligung und viel positiver Resonanz – Danke dafür!). Was wir daraus machen, berichten wir dann natürlich hier!

 

raeuberpost-ueberuns-H04undF16-Titel-500x350px

Weiterhin viel Spaß beim Lesen unserer Familienzeitschrift, dem Stöbern auf der Homepage und dem Leben zwischen Schwerin und der Ostseeküste wünscht Ihnen

Ihre Katrin Kadenbach

 

 

Waren wieder alle Hefte an den Verteilstellen bereits vergriffen?

Für 15 EUR / Jahr kommen alle drei Monate beide Regionalausgaben druckfrisch zu Ihnen nach Hause. Das ABO gilt für ein Jahr und verlängert sich nicht automatisch.

Buchen Sie das ABO einfach per E-Mail. -> Kontakt 

Wir schicken Ihnen unsere Kontoverbindung – Sie schicken uns Ihre Adresse. Nach dem Geldeingang beginnt das ABO mit der aktuellen oder der nächsten Ausgabe – ganz nach Wunsch!

 

 

RÄUBERPOST-ARCHIV

Das Archiv im Blog und hier auf der Seite wird sich nach und nach füllen*, immerhin gibt es die Räuberpost schon seit 2004! Manche Ausgaben waren aber nur gedruckt zu lesen, der Grund dafür sind meist Veröffentlichungsrechte. Ihr sucht einen älteren Artikel? Einzelne Seiten verschicken wir auch per Mail.

 

* Leider wegen DSGVO gestrichen: Wir möchten den aktuellen Datenschutzvorgaben entsprechen und stellen deshalb momentan keine kompletten Räuberpost-Ausgaben und Flohmarkt-Listen online. Bei Fragen gerne per Mail fragen: info@raeuberpost.de

 

member image

Schwerin

Sommer 2016

PDF

member image

Wismar

Sommer 2016

PDF

member image

Schwerin

Frühling 2016

PDF

member image

Wismar

Frühling 2016

PDF

member image

Schwerin

Winter 2015

PDF

member image

Wismar

Winter 2015

PDF

member image

Schwerin

Herbst 2015

PDF

member image

Wismar

Herbst 2015

PDF

member image

Schwerin

Sommer 2015

PDF

member image

Wismar

Sommer 2015

PDF

member image

Schwerin

Frühling 2015

PDF

member image

Wismar

Frühling 2015

PDF